CARINI & Corona - quo vadis?

Wie kann es mit bzw. nach Corona weitergehen? Welche Unternehmen werden überleben? Und was bringen der Brexit und der Präsidentenwechsel in den USA mit sich? Diese entscheidenden Fragen treiben uns zur Zeit wohl alle um.
Jede Krise bedeutet zugleich eine Chance. So hat der erste Lockdown auch bei CARINI von heute auf morgen vieles verändert: Schichtbetrieb in der Verwaltung, keinerlei soziale Aktivitäten, Personalausfälle durch Quarantäne, null Kundenbesuche etc. – und all das bei einer extrem hohen Auslastung durch 30% mehr Aufträge im Rekordmonat März.
Nun war hochflexibles Krisenmanagement gefragt, und einmal mehr zog unser Team voll mit. Insbesondere die unvermindert hohe Liefertreue von CARINI erwies sich jetzt als einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren. Für die entsprechende Unterstützung nochmals unseren herzlichen Dank an alle Partner, Kunden und Mitarbeiter! In den folgenden beiden Lockdowns konnten wir die Effizienz unserer internen Prozesse ein weiteres Mal steigern und somit das Jahr mit einer überaus positiven Kundenzufriedenheitsbefragung sowie einem Umsatzplus abschließen.

Und nun: Quo vadis, CARINI? Auch 2021 verfolgen wir – ganz im Sinne unserer Business Excellence – neue und anspruchsvolle Ziele. Gleichzeitig wollen wir Altbewährtes pflegen, wie zum Beispiel unsere außergewöhnliche Unternehmenskultur und die Begeisterung für ein partnerschaftliches Miteinander. Auch die Themen Nachhaltigkeit und neueste Technologien stehen weiterhin im Fokus sowie natürlich die Sicherung unserer 150 Arbeitsplätze. Und nicht zuletzt hoffe ich, dass wir uns heuer endlich wieder persönlich begegnen und austauschen können. In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund und alles Gute im neuen Jahr.

Edgar Sohm
Geschäftsführer/CEO